Dieser Beitrag wurde 185 mal aufgerufen

So schmeckt der Sommer

Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. (Psalm 34,8)

Sommer, das ist für mich eine wunderbare Zeit im Jahr. Die Bäume strotzen vor Grün. Rot leuchten Johannisbeeren aus den Sträuchern. Es ist lange hell und warm. Ich liebe es, bis in die Nacht hinein unterm Sternenhimmel zu sitzen. Die Grenze zwischen Tag und Nacht, zwischen Drinnen und Draußen verfließt. Alle Sinne sind im Sommer angeregt.

Wie schmeckt der Sommer? Wie Wassermelonen, Pistazien-Eiscreme, Frucht-Cocktails, Erdbeertorte, salziges Meerwasser, knackiger Salat, Frühstück auf dem Balkon und Wasser mit Zitrone.

Wie sieht der Sommer aus? Sonnen-Gelb, Himmel-Blau, Gras-Grün, Kirsch-Rot, Strandlaken-Lila, Strohhut-Braun und Kunter-Bunt.

Wie riecht der Sommer? Wie Sonnencreme, Schwimmbadchlor, Gegrilltes, Obstsalat, reifes Getreide, blühende Rosen, gemähtes Gras, erfrischender Regen, der auf den heißen Asphalt trifft.

Wie klingt der Sommer? Wie lachende Kinder, zirpende Grillen, Flugzeuggeräusche, Straßenmusiker, fremde Sprachen, plätschernde Wellen, Vogelgezwitscher, Flip-Flops, Bienensummen und Rasenmäher.

Wie fühlt sich der Sommer an? Wie Barfußlaufen im Gras. Sand, der durch die Finger rinnt. 28° C. Waten durchs eiskalte Tretbecken. Strohmatten. Eiscreme, die auf das T-Shirt tropft. Nasse Badehose oder Badeanzug. Sonnenbrand, wenn man nicht aufpasst.

Mit allen Sinnen genießen, das empfiehlt uns auch die Bibel. Zum Beispiel in Psalm 34,8. Hier heißt es:

Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist.

Ich höre aus diesen Worten: Wer seine Sinne einsetzt und mit allen Sinnen genießt, auch an Tagen, an denen ihr und ihm eigentlich gar nicht danach zumute ist, der bekommt mehr von der Welt mit. Und sie und er erfährt, dass die vielen Köstlichkeiten und Annehmlichkeiten, die uns das Leben tagtäglich bietet, keine Selbstverständlichkeiten sind, sondern wunderbare Geschenke Gottes sind.

Mit ihrer Hilfe können wir schmecken, sehen, riechen, hören und fühlen, wie freundlich Gott zu uns ist. Das gilt natürlich nicht nur für den Sommer. Aber ich meine, für diese schöne Jahreszeit besonders.

Probieren Sie es doch einmal aus und gehen Sie selbst auf die Suche; vielleicht bietet Ihnen der Urlaub eine gute Gelegenheit dazu. Aber fündig werden Sie bestimmt auch zu Hause. Ich wünsche Ihnen einen schönen und gesegneten Sommer.

Werner Sonnenberg