Dieser Beitrag wurde 260 mal aufgerufen

Wie Konfirmanden über das Weihnachtsfest denken

Konfirmanden aus der Evangelischen Kirchengemeinde Königssteele und die Teamer ihrer Konfirmandengruppe haben gemeinsam über das Weihnachtsfest nachgedacht: Was ist für euch an diesem Fest das wichtigste? Die Antwort sollte nicht länger als zwei Sätze sein:

Für mich bedeutet Weihnachten: die Geburt von Jesus Christus – dass man sich um den Rest der Welt kümmert und das Gefühl von Gemeinschaft, das sich überall verbreitet.

Weihnachten bedeutet für mich: Freude, dass die Familie zusammenkommt und man manche Leute sieht, die man sonst nicht sieht, wenn sie weiter weg wohnen.

Christen feiern die Geburt von Jesus. Mir bedeutet es eigentlich gar nicht so viel.

Weihnachten ist für mich: mit meiner Familie zusammensitzen, glücklich sein, die Geburt von Jesus, gesund sein, Liebe, Gemeinschaft.

Ich finde, Weihnachten ist das beste Fest im Jahr, denn dann ist man mit der Familie zusammen und feiert.

Mir ist an Weihnachten wichtig, dass man nicht nur an die Geschenke denkt, sondern auch an die Geburt Jesu und die Familie.

An Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus. Für mich ist es das Fest der Liebe und des Geschenkemachens.

Weihnachten bedeutet für mich ein Gefühl der Gemeinschaft und des bewussten Erlebens.

Wir feiern die Geburt von Jesus. Dieser Tag bedeutet für mich, mich an die Grundsätze meines Glaubens zu erinnern.

An Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu, der für uns als Retter und Heiland gilt. Für mich ist es ein Fest der Familie und des Miteinanders.

Christen feiern die Geburt von Jesus. Ich liebe Weihnachten, denn dann bin ich mit der Familie zusammen und ich bin in den Bergen im Schnee.

Für mich steht das Fest für Frieden, den Glauben und eine besinnliche Zeit mit der Familie.