Dieser Beitrag wurde 130 mal aufgerufen

Gott ist ausgetreten!

Stellen sie sich vor, wir stehen morgens auf, schalten das Radio oder Fernsehen an und darin wird verkündet: GOTT IST AUS DER KIRCHE AUSGETRETEN !
Jeder, ob gläubig oder ungläubig wird sich fragen: WARUM ?
Was hat Gott denn plötzlich?
Wir, die wir uns gläubig nennen, gehen doch jeden Sonntag zur Kirche um IHN zu loben und zu preisen.
Was hat Gott denn zu diesem Austritt bewogen?
Geben wir ihm denn Gründe?

Ja, die geben wir genug!
Gott schenkte uns ein Gesicht, aber wir sehen einander kaum noch an.
Viele von uns laufen mit gesenktem Kopf des Weges, starren auf ihr Smartphone.
Das Smartphone ersetzt Gesichter.
Obwohl wir Augen von Gott geschenkt bekommen haben, stellen wir uns blind, wenn wir Menschen begegnen die Not leiden. Wir würdigen sie keines Blickes aus Angst deren Armut könne ansteckend sein.
Gott schenkte uns Gesichtsmimik, um zu lächeln oder zu lachen. Bei vielen von uns geschieht das aber nur noch, wenn ihr Konto dicke schwarze Zahlen zeigt.
Gott schenkte uns Ohren, doch was nehmen viele von uns damit noch wahr?
Reichlich laute Geräusche dringen in sie ein – der reinste Geräuscherausch!
Viele von uns haben große Angst vor Stille und leisen Tönen.
Wir haben uns so viele Ersatzteillager geschaffen: z.B. Wellness, Aromatherapien, Entspannungsmethoden etc.
Wir benötigen auch ganz besondere Tage: Tag des Buches, Tag des Kindes, Tag der Katze usw. usw. warum lässt uns all das aufhorchen?
Unzählige Dinge kann ein jeder von uns aufzählen.
Wir sollten wieder mehr die Geschenke, die uns Gott mitgegeben hat, nutzen, sie würdigen.

Sonst könnte es doch plötzlich wahr sein: Gott ist aus der Kirche ausgetreten.
Er ist des Schenkens müde geworden, weil die Menschen lieber viele Dinge aus Ihrem Ersatzteillager nehmen als seine Gratisgeschenke!

Hildegard Zipzer

Ein Gedanke zu „Gott ist ausgetreten!

  1. Schöner und leider wahrer Beitrag. Ich habe schon oft so für mich gedacht, dass ich, wenn ich Gott wäre, schon lange die Nase von uns Menschen voll hätte und „ausgetreten“ wäre. Nicht nur aus den von Ihnen genannten Gründen, sondern auch deshalb, weil wir Menschen für so viel Leid, Gewalt, Krieg, Ungerechtigkeit usw. selbst verantwortlich sind. Welch eine Gnade und Zeichen seiner grenzenlosen Liebe, dass er es nicht getan hat.

Kommentare sind geschlossen.